Sirup selber machen

Sirup selber machenSirup selber herstellen

Es war früher völlig normal, dass eine Bar ihren Sirup selber hergestellt hat.

Heute kann man natürlich alle möglichen Sirups käuflich erwerben. Es gibt eine Vielzahl an Sirups, von Grenadine bis Mandelsirup über Gurkensirup bis Rosensirup.

Allerdings ist es grundsätzlich nicht notwenig alle möglichen Geschmacksrichtungen an Sirup in seinen Barstock zu haben.

Des weiteren kann man gerade einfache Sirups, die auch häufig gebraucht werden wie Zuckersirup ganz einfach selber herstellen.

Auch wer Wert auf natürlichen Geschmack legt, für den jenigen ist die Herstellung von eigenen Sirup sinnvoll.

Und zuletzt wer einen Cocktail eine ganz besondere Note geben will mit einer außergewöhnlichen Geschmacksrichtung, macht die Herstellung eigener Sirups Sinn.

Sirop de Gomme (Zuckersirup)

Die Grundzutaten sind Zucker und Wasser. Man mischt in einen Topf etwa 500 g Zucker zu 500 ml kochendes Wasser.

Mit einem Schneebesen wird das ganze eingerührt. Nach ein paar Minuten Kochzeit, lässt man den Topf abkühlen.

Den fertigen Sirup kann man nun mit einen Teesieb in Flaschen abfüllen. Verwendet man Rohrzucker, nennt man diesen Sirup Sirop de Canne.

Zum konservieren nutze ich immer ein paar Tropfen Zitronensäure, diese ist in der Apotheke erhältlich und dies macht einen hausgemachten Sirup etwa 1 Jahr haltbar.

Grenadine

Als Zutaten braucht man 2 große Granatäpfel, 200 ml Wasser und 250 g Zucker. Auch können andere rote Früchte wie Himbeeren, Preiselbeeren usw verwendet werden, allerdings finde ich Granatapfel wegen seiner intensiv roten Farbe sinnoll.

Das schwierigste ist es wohl das Fruchtfleisch des Granatapfels in einen Topf zu bekommen, dazu verwendet man einen Esslöffel und schabt das Fruchtfleisch mit den Kernen aus und gibt es in den Topf.

Nun kommen das Wasser und der Zucker hinzu und das ganze wird ein paar Minuten gekocht.

Anschließend wird der Topf abgekühlt und mit einem Teesieb wird der Sirup in Flaschen abgefüllt. Zum konservieren ein paar Spritzer Zitronensäure.

Weitere Sirups

Natürlich kann man auch hier wieder experimentieren, man kann andere Früchte, Nüsse, oder Kräuter verwenden. Als Basis benötigt man immer eine 1:1 Mischung von Wasser und weißen Kristallzucker und ein Konservierungsmittel wie etwa Zitronensäure aus der Apotheke.

Ich mache zum Beispiel meinen Lavendelsirup gern selber, dazu kommt eine Hand voll getrockneter Lavendel auf 250 g Zucker/ 250 ml Wasser. Das gleiche gilt für Vanille, dazu schneide ich 2 Vanilleschoten auf und koche diese mit dem gleichen Mengenverhältnis.