Marrakesch Smash – der orientalische Cocktail mit Kichererbse und Feige

Cocktail mit KichererbsenHeute treffen beim Marrakesch Smash feine Zutaten aus dem Orient zusammen. Genau gesagt finden wir Feige und Kichererbse in den fruchtig, herben und nussigen Cocktail. Kichererbse in einen Cocktail klingt zunächst ungewöhnlich, doch hier werde ich dir zeigen wie du Kichererbsen ganz einfach röstest und in diesen Drink verwenden kannst. Kommen wir nun zum Rezept.


Zutaten:

  • 4 cl gereifter brauner Rum
  • 1 cl Cointreau
  • 2 cl Feigensirup (kann auch selbst hergestellt werden*1)
  • 2 cl frisch gepresster Zitronenaft
  • Etwa 15 geröstete Kichererbsen (kleine Hand voll)*2)





Zubereitung:

  1. Die gerösteten Kichererbsen werden als ertes in einen Shaker gegeben und kräftig mit einen Muddler zerdrückt.
  2. Nun folgen alle weiteren flüssige Zutaten
  3. Den Shaker randvoll mit frischen Eiswürfeln auffüllen und verchließen.
  4. Etwa 15 Sekunden lang kräftig shaken und doppelt in einen Tumbler auf Eiswürfel abseihen.
  5. Nach eigenen Geschmack, oder mit einer Zitronenzeste garnieren.
weitere Cocktailrezepte

Wissenswertes

*1 Herstellung Feigensirup

Für den Feigensirup gebt ihr 300 g getrocknete Feigen mit 400 ml Wasser in einen Topf. Mit einen Pürierstab die Feigen pürieren und 150 g brauen Rohrzucker dazu geben. Nun alles kurz bei hoher Flamme aufkochen und etwa 20 min köcheln lassen. Immer wieder umrühren und probieren ob der Sirup die richtige Konsistenz bekommt.

Durch ein Tuch in eine saubere Flache abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

*2 Kichererbsen rösten

Kichererbsen rösten ist eigentlich ganz einfach. Ihr gebt getrocknete Kichererbsen in ein Gefäß mit Wasser und lasst dieses Gefäß über Nacht stehen bis die Kichererben aufquellen. Nach etwa 12 Stunden das Wasser abgießen und die Kichererben auf einen Küchentuch kurz trocknen lassen.

Die Kichererbsen in eine Pfanne mit etwas Öl geben und langsam röten lassen (etwa 5 Minuten). Nach dem rösten die Kichererben salzen.

Inspiration

Ehrlich gesagt hab ich nicht gedacht, dass man Kichererbsen als Cocktailzutat verwenden kann, doch als ein Bartenderkollege einen Cocktail mit gerösteten Sesam kreiert hatte und ich von den Blogevent zum Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte erfuhr machte ich mich an die Arbeit.

Herraus kam der Marrakesch Smash mit Kichererbsen als Zutat. Das Rezept reiche ich natürlich ein. Das Blogevent findet ihr hier:
Blogevent – International Year of Pulses 2016

Marrakesch Smash
Zubereitungszeit:1 Minute
Von ,
27. April 2016