Wodka Whisky Rum und Champagner bekommen Sie bei Bottleworld

B52

B52-Cocktail


Der B52 ist ein sehr beliebter Shot, der mit seiner typischen Flamme ein echter Hingucker ist.


Zutaten:

  • 2 cl Irish Cream Likör
  • 2 cl Kaffeelikör (z.B. Kahlua)
  • 2 cl Rum Overproof (hochprozentig)





Zubereitung:

  1. In ein Shotglas (feuerfest) wird als erstes der Kaffeelikör gegeben, ich verwende in der Regel Kahlua.
  2. ls nächstes folgt der Cremelikör.
    Der Cremelikör wird vorsichtig mit einem Barlöffel eingeleitet, so dass die Schichten sich nicht vermischen. Den Barlöffel hält man mit der Spitze in der obersten Schicht und lässt langsam den Cremelikör über den Löffel auf die Oberfläche laufen.
  3. Zum Schluss wird der hochprozentige Rum (Rum overproof) mit einen Barlöffel hinzugegeben.
  4. Der B52 wird mit einem kurzen Trinkhalm und Streichhölzer zum Anzünden serviert. Beim Trinken wird der B52 angezündet und sehr schnell mit den Trinkhalm in einem Zug getrunken.
weitere Cocktailrezepte

Wissenswertes:

Der B52 ist ein Shot, der nicht wie viele anderen Drinks durch shaken, oder rühren durchmischt wird, hier werden die Zutaten aufeinander geschichtet. Der B52 ist ideal für Cocktailpartys, es erfordert jedoch etwas Fingerspitzengefühl um diesen Shot zu schichten. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass ein brennender Drink am Gast nicht ganz ungefährlich ist.

Es gibt verschiedene Theorien über die Namensgebung. Der Barkeeper Peter Fich des Springs Hotel in Banff (Alberta) benannte alle seine Cocktails nach berühmten Bands und Songtiteln, er soll diesen Shot nach der gleichnamigen Band B-52 benannt haben. Einer der ersten Gäste die diesen Shot probierten, war gleichzeitig auch Restaurantbesitzer und war so begeistert, dass er 1977 diesen Shot mit auf die Karte des Keg Steakhouse in Calgary aufnahm.

Häufig hört man von einer anderen Geschichte, dass man sich bei diesen Shot auf die US-B52 Langstreckenbomber bezog, die im Vietnamkrieg Brandbomben abgewurfen haben. Die Flamme über diesen Shot, untermauert zumindest schon einmal optisch diese Theorie.

Quellen:

  • Mulligan, Shawn M. (2005). Mulligan’s Bar Guide. Harper Collins. ISBN 0-00-200722-3.
  • http://de.wikipedia.org/wiki/B52_(Cocktail)

B52

Zubereitungszeit:1 Minute
Von ,
06. September 2013

Das könnte dich auch interessieren: