Wodka Whisky Rum und Champagner bekommen Sie bei Bottleworld

Daiquiri

Daiquiri


Der Daiquiri ist ein klassischer Shortdrink, der mit kubanischen Rum, frischen Limettensaft und Zucker zubereitet wird. Berühmt wurde dieser Drink während der Prohibition als viele Amerikaner die Insel Kuba besuchten um das Alkoholverbot zu umgehen.


Zutaten:

  • 5 cl weißer Rum
  • 2 cl Zuckersirup
  • 2 cl Limettensaft frisch gepresst





Zubereitung:

  1. Alle Zutaten kommen mit Eiswürfeln in einen Shaker und etwa 10 Sekunden kräftig shaken.
  2. Als Glas wird ein Martiniglas, oder eine Cocktailschale verwendet, dieses wird zuvor vorgekühlt. Man kann das Glas eine gewisse Zeit im Tiefkühler verweilen lassen, oder die Cocktailschale mit Eis füllen und vor dem abseihen, dass Eis wieder verwerfen.
  3. Der Limettensaft sollte frisch gepresst sein, es ist darauf zu achten, dass frische Limetten einen unterschiedlichen Säuregehalt haben können. Aus diesem Grund muss man die Zugabe von Zuckersirup und Limettensaft ggf. anpassen. Man kann nach dem Shaken mit einen Trinkhalm eine kleine Menge entnehmen und kosten.
  4. Jetzt den Inhalt des Shakers in die vorgekühlte Cocktailschale abseihen. Dabei wird die Technik des doppelten Abseihen verwendet, in dem man die Flüssigkeit die vom Strainer kommt, zusätzlich mit einem Teesieb abgefängt, bevor sie die Cocktailschale erreicht.
    Es wird kein Eis dazugeben, der Daiquiri wird also straight up getrunken.
weitere Cocktailrezepte

Wissenswertes

Man vermutet, dass der Daiquiri 1898 von den Mineningenieur Jennings Stockton Cox in Kuba erfunden wurde.
Allerdings ist dies nicht zweifellos bestätigt, denn es gab bereits Vorgängerversionen des Daiquiri`s, bei denen man statt Zucker einfach Honig verwendete.

Außerdem waren die Zutaten für den Daiquiri (Rum, Limette und Zucker) zu dieser Zeit auf Kuba weit verbreitet.
Angeblich versuchte der Mineningenieur Jennings Stockton Cox seinen Vorgesetzten bei einer Inspektion, den einheimischen kubanischen Rum schmackhaft zu machen. So soll der Daiquiri angeblich entstanden sein. Der Daiquiri trägt auch den Namen der gleichnamigen kubanischen Stadt Daiquiri.

Wirklich bekannt wurde der Daiquiri erst durch die El Floridita Bar in Havanna. Denn zur Zeit der Prohibition (1919−1933) in den USA kamen viele Amerikaner nach Kuba, da der Alkoholkonsum in den USA verboten wurde. Ein bekannter Besucher war z.B. Ernest Hemingway.

Der Daiquiri ist ein klassischer Sour, ein Sour besteht aus einer Spirituose, Zucker und Zitronensaft/ Limettensaft.
Der verwendete Zuckersirup, kann auch problemlos selber hergestellt werden (siehe Sirup selber herstellen).

Während das originale Daiquiri Rezept ein klassischer Sour ist, der ohne Eis serviert wird, gibt es zahlreiche Variationen des Daiquiri`s, die mit dem Originalrezept nur im Ansatz zu tun haben. Darunter zählt z.B. ein Frozen Daiquiri wie etwa ein Erdbeer-Daiquiri, oder Bananen-Daiquiri.

Beim Papa Doble wird doppelt so viel Rum verwendet und die Zuckerquelle weggelassen.
Noch zu erwähnen wäre der Ernest Hemingway Special, dabei wird Limettensaft, Grapefruitsaft, Maraschinolikör, Puderzucker und Rum verwendet.

Ein Frozen Daiquiri wird im Blender meist mit Früchten zubereitet, es hat dann in etwa eine sorbetähnliche Struktur, wobei ein gewöhnlicher Daiquiri ohne Eis getrunken wird.

Quellen:

  • Cocktailian. Das Handbuch der Bar.

Daiquiri
Zubereitungszeit:1 Minute
Von ,
27. März 2012

Das könnte dich auch interessieren: