Wodka Whisky Rum und Champagner bekommen Sie bei Bottleworld

Margarita

Margarita


Die Margarita ist ein beliebter Short Drink, der vor allem durch Salzrand am Glas unverwechselbar ist. Eine Margarita wird mit Tequila, Triple Sec und Limette zubereitet.


Zutaten:

  • 5 cl Tequila
  • 2 cl Cointreu (oder anderen Triple Sec)
  • 1,5 cl Limettensaft
  • Meersalz





Zubereitung:

  1. Ein vorgekühltes Margaritaglas wird zunächst vorbereitet. Das Margaritaglas mit dem Kopf nach unten halten und mit einen Limettenstück den Glasrand durch eine Drehbewegung einreiben.
  2. Den Glasrand anschließend langsam in Meersalz (z.B. Fleur de Sel) drehen, damit das Glas einen schönen Salzrand bekommt, einen Teil des Glasrandes würde ich aussparen.
  3. Den Limettensaft am besten frisch gepresst, mit den Tequila und den Cointreu, oder Triple sec in einen Shaker geben.
  4. Den Shaker etwa bis zur Hälfte mit Eis füllen und 10 Sekunden shaken.
  5. Nach dem Shaken in das Glas mit einen Strainer und Feinsieb abseihen und ohne Eis servieren.
  6. Wer mag kann das Glas auch mit einer Limettenscheibe dekorieren.
weitere Cocktailrezepte

Wissenswertes

Die Margarita ist ein echter Klassiker unter den Cocktails, sie ist unverwechselbar durch den bekannten Salzrand und den Margaritaglas in den dieser Shortdrink serviert wird.

Die Margarita wurde vermutlich zwischen 1938 und 1942 zum ersten Mal gemixt. Wer allerdings der Erfinder der Margarita war, ist bis heute unklar.
Es gibt Quellen in denen behauptet wird, dass die Margarita in Mexiko um 1939 von den Barkeeper Carlos Herrera erfunden wurde.

In einer anderen Quelle wird die Erfindung der Margarita auf 1942 datiert, sie wurde laut dieser Quelle angeblich in der Stadt Francisco Moral (Mexiko) erstmals gemixt.

Es gibt sogar Quellen in denen behauptet wird, dass die Margarita in den USA erfunden wurde. Ebenfalls wird behauptet, dass die Margarita nach dem Showgirl namens Margarita de la Rosa benannt wurde.

Auch bei der Margarita, gibt es allerhand Variationen. Wie etwa die Strawberry Margarita, hierbei wird noch Erdbeerpüree und Sirup dazugegeben und mit Crushed Ice im Blender zubereitet.

Bei den meisten Margaritavariationen handelt es sich um Frozen Margaritas, die im Blender zubereitet werden.
Als Triple sec empfehle ich auf jeden Fall Cointreu, man kann jedoch auch einen anderen Triple Sec verwenden.

Beim Tequilla sollte man auf keinen Fall sparen, denn es handelt sich nicht um einen Longdrink wie den Tequilla Sunrise, wo die Basisspirituose mit Säften verlängert wird, sondern die Margarita ist ein Shortdrink und der Tequilla nimmt geschmacklich sehr viel Raum ein. Ich empfehle mindestens Jose Cuervo, oder El Jimador für eine gute Margarita.

Quellen:

  • Schumann’s Bar: The Artistry of Mixing Drinks

Margarita
Zubereitungszeit:1 Minute
Von ,
05. April 2012

Das könnte dich auch interessieren: