Wodka Whisky Rum und Champagner bekommen Sie bei Bottleworld

Petit Punch

Petit Punch


Soll doch jeder so, wie er will „Chacun prepare sa propre mort“ sagt man auf den französischen Antillen zu den Petit Punch oder Ti Punch, es ist quasi das Nationalgetränk dieser Inseln. Für diesen Drink braucht man Rhum Agricole, Limette und Zucker.


Zutaten:

  • 5 cl Rhum Agricole
  • 1 Limettenviertel
  • 2 Bl Rohrzuckersirup





Zubereitung:

  1. Ein Limettenkeil über einen Tumpler auspressen und in das Glas geben.
  2. Den Tumpler mit Eiswürfeln füllen und die übrigen Zutaten dazu geben.
  3. Mit einen Barlöffel verrühren und servieren.
weitere Cocktailrezepte

Wissenswertes

Der Petit Punch, oder kurz Ti Punch ist das Nationalgetränk der französischen Antillen. Es gibt zahlreiche Rezepte und verschiedene Trinkrituale. Häufig wird der Petit Punch aber ohne Eis genossen. Eiswürfel geben den Cocktail aber etwas mehr Fruchtigkeit und es entwickeln sich andere Aromen.

Ein Ti Punch mit weißen Rohrzucker anstatt Zuckersirup ist nicht unüblich und erinnert ein wenig an die Caipirinha. Der erste Ti Punch wurde im 18 Jhd. gemixt.

Der Ti Punch Vieux wird genauso zubereitet wie der normale Petit Punch, jedoch wird hier ein dunkler Rhum Agricole verwendet.

Neben den klassischen Ti Punch findet man in vielen Bars auch Varianten die z.B. mit Ingwer, Falernum und Bitters zubereitet werden.
Diese sollen jedoch nicht ihren Ursprung in europäischen Bars gefunden haben, sondern stammen von den französischen Antillen selbst. Wenn man allerdings mal in den Genuss kommt Martinique und Co. zu besuchen findet man solche Abwandlungen ehr selten.

Ein tyisches Trinkritual welches ich vor Ort kennengelernt habe war, dass man den Rhum, Zucker und ein Stück Limette in ein kleines Glas gibt und nur 1 Eiwürfel verwendet.

Man schwenkt dann langsam das Glas in seiner eigen Hand bis der Eiswürfel geschmolzen ist, erst dann sollte man trinken! Der Rhum, die Limetten, der Rohrucker und das Eis werden einen in einer Bar häufig gebracht zum selber mixen 😉

Eine interessante Variante habe ich in der Bar „Modern Masters“ entdeckt (von den weltbekannten Bartender Thorsten Spuhn) und ausprobiert:

PETITE PUNCH II*2)

5 cl Rhum Agricole
2 cl Falernum
1 cl Rohrzuckersirup
2 cl frich gepresster Limettensaft
1-2 Scheiben frischer Ingwer

Den frischen Ingwer in einen Shaker mit einen Muddler andrücken und alle weiteren Zutaten dazu geben. Mit Eiswürfeln auffüllen, kräftig shaken und doppelt in einen Tumbler auf Eiswürfel abseihen. Mit einer Orangenzeste dekorieren.

Velvet Ti Punch*3)

5 cl Rhum Agricole
2 cl Falernum
1 cl Zuckersirup, oder 1/2 BL weißer Rohrzucker
3-4 Limettenstücke
3-4 dash Jamaican Bitters

Die Limettenstücke in einen Tumbler mit einem Muddler andrücken und alle weiteren Zutaten dazu geben. Mit einen Swizzle-Stick so lange rühren bis die Zutaten gut verbunden sind. Mit Eiswütrfeln auffüllen und servieren.

Die beiden letzten Varianten sind zwar keine klassischen Varianten, jedoch deutlich aromaticher. Allerdings ist der klassische Ti Punch eine gute Basis um einen guten Rhum Agricole in den Vordergrund zu rücken!

Quellen:

  • 1. Cocktailian: Das Handbuch der Bar
  • 2. Modern Masters Barkarte
  • 3. http://www.moderntiki.com/velvet-ti-punch/

Petit Punch
Zubereitungszeit:1 Minute
Von ,
22. März 2013

Das könnte dich auch interessieren: