Wodka Whisky Rum und Champagner bekommen Sie bei Bottleworld

Singapore Sling

Singapore Sling


Der Singapore Sling ist ein fruchtiger Longdrink, der eigentlich nicht mehr viel mit einen eigentlichen Sling zu tuen hat. Seine Urform ensprach noch in etwa einen Sling, jedoch wurde in den späten 30èr Jahren das Rezept z.B. durch Zugabe von Saft und Sirup verändert, dies ist der damaligen Tikiära zu verdanken.


Zutaten:

  • 3 cl Gin
  • 1,5 cl Cherry Brandy
  • 1,5 cl Cointreau
  • 1,5 cl Bénédictine
  • 1 cl Grenadine
  • 1,5 cl Limettensaft (frisch gepresst)
  • 1 dash Angostura
  • Ananassaft (zum auffüllen)





Zubereitung:

  1. Für den Singapore Sling werden alle Zutaten mit Eiswürfeln für etwa 10 Sekunden im Shaker gemixt.
  2. Anschließend in ein mit Eiswürfeln gefülltes Longdrinkglas durch einen Strainer abseihen.
  3. Dekorieren kann man den Singapore Sling mit einen Ananaskeil und einer Cocktailkirsche.
weitere Cocktailrezepte

Wissenswertes

Der Singapore Sling gehört zur Gruppe der Slings, jedoch verwendet man diese Einteilung nicht mehr. Die Gruppe der Slings gibt es schon seit 1675 und hat nur noch eine historische Bedeutung. Ab und zu halten sich solche historischen Bezeichnungen wie in diesem Fall.

Singapur war um 1900 eine britische Kolonie und natürlich wurde auch britischer Gin dahin exportiert. Zu diesem Zeitpunkt wurden in Singapur schon Slings mit Gin und Cherry Brandy gemixt.

Das Rezept für den Singapore Sling wie wir ihn heute kennen, gibt es seit 1936. Der Singapore Sling war der Hauscocktail des Raffles Hotel in Singapur. Eine Urform des Singapore Slings gab es aber bereits schon 1915 an der Long Bar des Raffles Hotels, diese muss in etwa den auch damals in Singapore bekannten Straits Sling entsprochen haben (Gin, Cherry Brandy, Limettensaft, Bénédictine, Bitters und Soda).

Quellen:

  • Cocktailian: Das Handbuch der Bar

Singapore Sling
Zubereitungszeit:1 Minute
Von ,
10. April 2012

Das könnte dich auch interessieren: