Wie du dein eigenes Tonic Water herstellst

Gin und Tonic ist noch immer ein großes Thema und heute widmen wir uns dem Tonic Water und wie du ganz einfach Zuhause dein eigenes Tonic Water selbst herstellen kannst. Ich habe 3 ausgefallene Rezepte für ein mediterranes Tonic Water, ein Tonic Water mit 3 edlen Pfeffersorten und als letztes ein florales Tonic Water mit Lavendel und verschiedenen Blüten für euch.

Natürlich gibt es sehr viele weitere Möglichkeiten, gerne könnt ihr mir eure Ideen und Vorschläge mitteilen. Der Spielraum lässt hier im Grunde keine Grenzen, was aber nicht bedeuten soll, dass auch ein klassisches selbstgemachtes Tonic Water nicht seine Vorzüge hat.


Tonic selber machen


Gekauft vs. selbstgemacht

Zunächst einmal sei gesagt, dass ihr bei einem selbstgemachten Tonic Water einen Sirup herstellt der sich schon alleine durch seine Farbe grundsätzlich von gekauften Tonics unterscheidet. Die Chinarinde die für den typischen bitteren Geschmack sorgt, gibt eine rötlich bräunliche Farbe ab.

Der Sirup wird dann entweder mit Mineralwasser, oder Sodawasser aufgegossen. Hier habt ihr den Vorteil das ihr mit der Menge spielen könnt und euer Tonic Water euren eigenen persönlichen Geschmack anpassen könnt. Eine andere und elegantere Möglichkeit ist euer Lieblings-Mischungsverhältnis in ein Soda-Siphon zu geben. Dabei könnt ihr ganz einfach euren Gin mit den eigenen Tonic Water toppen.

Tonic Water selbstgemacht

Bei beiden Varianten muss man sich jedoch eingestehen, dass die Perlage längst nicht so intensiv ist wie bei hochwertigen gekauften Tonic Waters. Dies hängt jedoch auch davon ab welchen Kohlensäuregehalt euer Sodwasser oder Mineralwasser hat. Als Tipp, verwendet nur frisches und kaltes Mineralwasser und stellt euren Soda-Siphon mit euer Mischung erst einmal in den Kühlschrank bevor ihr den Siphon mit CO2 Patronen ladet. Denn im kalten Wasser löst sich das CO2 besser.

Tonic Water selbst herstellen

Als Basis für einen Tonic-Sirup benötigt ihr Chinarinde die ihr in jeder Apotheke kaufen könnt, außerdem ist Zitronensäure (bei den Backwaren) und Zitrusfrüchte in Bio-Qualität sehr wichtig. Etwas Salz und Zucker benötigen wir ebenfalls und alles weitere bleibt nun euch und euren Ideen überlassen. Als Beispiel habe ich 3 Tonic-Sirups die ich bereits erprobt habe und die auch gut funktionieren. Der pfeffrige Tonic Sirup ist auch erstaunlich fruchtig.

  • florales Tonic Water – mit Lavendelblüten, Roenblüten, Ringelblüten und Kornblume.
  • mediterranes Tonic Water – mit Basilikum, Thymian und Rosmarin
  • Tonic Water 3 Pfeffer – Tasmanischer Bergpfeffer, Szechuanpfeffer und Rosa Pfeffer

Tonic Water selber machen






Herstellung florales Tonic Water

Zutaten:

  • 500 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Zucker
  • 10 g Chinarinde
  • 5 g Zitronensäure
  • 1 Orange
  • 1 Zitrone
  • 1 Limette
  • 1 EL (gehäuft) getrocknete Lavendelblüten
  • 5 g Mix aus Roenblüten, Ringelblüten und Kornblume

Zubereitung:

Die Schale der Zitrusfrüchte mit einen Schäler entfernen und aufheben und den Saft der Früchte auspressen.

Alles bis auf den Zucker in einen Kochtopf geben und etwa 15 Minuten aufkochen lassen. Nun den Zucker mit unterrühren und weitere 5 Minuten kochen.
Den Sirup in eine saubere Flasche durch ein Küchentuch und einen Trichter abfüllen.

Herstellung mediterranes Tonic Water

Zutaten:

  • 500 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Zucker
  • 10 g Chinarinde
  • 5 g Zitronensäure
  • 1 Grapefruit
  • 1 Zitrone
  • 3 Zweige frisches Basilikum
  • 3 Zweige frisches Thymian
  • 2 Zweige frisches Rosmarin

Zubereitung:

Die Schale der Zitrusfrüchte mit einen Schäler entfernen und den Saft der Früchte auspressen und zusammen in den Kochtopf geben.

Alles weitere bis auf den Zucker und die frischen Kräuter in ebenfalls in den Kochtopf geben und etwa 15 Minuten aufkochen lassen. Nun den Zucker mit unterrühren und weitere 5 Minuten kochen.

Die Flamme abstellen und die frischen Kräuter nun mit den Händen kräftig anschlagen und erst jetzt werden die Kräuter mit untergerührt. Nun abkühlen lassen. Die Kräuter würden sonst beim Kochen ihre Aromen verlieren.

Den Sirup in eine saubere Flasche durch ein Küchentuch und einen Trichter abfüllen.

Herstellung Tonic Water 3 Pfeffer

Zutaten:

  • 500 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Zucker
  • 10 g Chinarinde
  • 5 g Zitronensäure
  • 1 Orange
  • 1 Zitrone
  • 1 Limette
  • 1 EL (gehäuft) Tasmanischer Bergpfeffer
  • 1 EL (gehäuft) Szechuanpfeffer
  • 1 EL (gehäuft) Rosa Pfeffer

Zubereitung:

Alles bis auf den Zucker in einen Kochtopf geben und etwa 15 Minuten aufkochen lassen. Nun den Zucker mit unterrühren und weitere 5 Minuten kochen.
Den Sirup in eine saubere Flasche durch ein Küchentuch und einen Trichter abfüllen.

Abschließende Worte

Die Basis für jeden Tonic-Sirup ist in der Regel immer ähnlich, außerdem muss man während der Sirup aufkocht immer wieder umrühren und ggf. etwas Wasser dazu geben bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Solch ein Sirup ist mehrere Monate im Kühlschrank haltbar.

Das Mischungsverhältnis ist zwar Geschmackssache jedoch würde ich 1:5 verdünnen mit Sodawasser, oder Mineralwasser. Einfach euren Sirup, den Gin und frische Eiswürfel in ein Highballglas geben und mit kalten Mineralwasser toppen und umrühren.

Der Gin & Tonic wird etwas aufschäumen, gerade dann wenn ihr einen Siphon benutzt. Dies und die etwas gewöhnungsbedürftige Farbe unterscheidet sich deutlich von einem gekauften Produkt.

Um ein klassisches Tonic Water selber herzustellen, verwendet ihr einfach nur Zitronen und Limetten neben dem Basisrezept.

Für weitere Anregungen könnt ihr auch meine Appliktion „Gin & Tonic Explorer“ nutzen vielleicht bekommt ihr ja dann selber Ideen welches selbstgemachte Tonic Water gut zu euren Gin passt. Solch ein Tonic Water kann jedoch auch sehr gut pur genossen werden und natürlich könnt ihr mit einen ausgefallenen Tonic sehr gut verschiedene Cocktails toppen und somit zusätzliche Aromen und etwas Frische in euren Drink geben.



zum Gin & Tonic Explorer


Viel Spaß beim Ausprobieren und Prost 😉