Was man mit Zesten alles machen kann

zesten1
Zesten aus der Schale von Zitrusfrüchten, haben für die Dekoration von Cocktails eine enorme Bedeutung außerdem geben Zesten mit den in der Schale enthaltenen Zitrusölen den letzten aromatischen Feinschliff.

Dekorieren mit Zesten aus Zitrusfrüchten

Wie im Bild zu sehen kann man dekorative Zesten aus allen möglichen Zitrusfrüchten herstellen wie Orangen, Zitronen und Limetten. Man kann gezackte und gekringelte Zesten auf den Glasrand aufsetzen, oder Blätter aus Zesten aufstecken. Ebenfalls kann man auf den Zesten selbst Muster hinzufügen, oder Zitruslocken für die Dekoration verwenden.

Wie man sieht kann man mit so einfachen Dingen wie die Schale aus Zitrusfrüchten sehr viel machen, dabei haben die Zesten selbst einen dekorativen Effekt, aber auch die Zesten in Kombination mit Früchten und anderen Elementen.

Bevor ich darauf eingehe wie man solche dekoartive Zesten herstellt, braucht man zunächst auch ein paar Werkzeuge. Wichtig ist ein Spargelschäler, oder Gemüßeschäler (3. Werkzeug von rechts), ein Zestenreißer für kleine Zesten (2. Werkzeug von rechts), eine Bastelschere (4. Werkzeug von rechts) und für Blätter Stanzwerkzeuge aus Metall (5. Werkzeug von rechts).

Gekringelte Zesten

zesten3Für gekringelte und gezackte Zesten schneidet man mit einen Spargelschäler längs  einer Zitrusfrucht einen langen Streifen der Schale ab.

Diesen Streifen schneidet man an den beiden Seiten mit einer Bastelschere an. Das obere und untere Ende schneidet man mit der Bastelschere etwa im 45° Winkel ab.

Mit einen scharfen Messer schneidet man längs von der oberen bis zur unteren Spitze, man lässz aber etwa 1 cm Platz bis zu den Spitzen, sonst würde man ja die Zeste einfach nur halbieren.

Nun kann man das eine Ende der Zeste durch den Schlitz stecken. Man zieht etwas gleichzeitig an beiden Enden und es bildet sich ein Kringel.

Nun kann man diese Zeste auf ein Cocktailglas aufstecken und als Dekoration verwenden.

Man muss jedoch nicht unbedingt die Seiten mit einer Bastelschere anschneiden, man kann auch gerade Kanten mit einen scharfen Messer erzeugen, wie im ersten Bild ganz links zu sehen.

Zitruslocken & Zesten mit Muster

Mit einen kleinen Zestenreißer kann man dekorative Zitruslocken herstellen wie im nächsten Bild zu sehen.

zesten5Diese kann man auf einen Cocktail legen, wenn dieser z.B. eine ausgeprägte Schaumkrone besitzt, oder die Locken am Glasrand herunterhängen lassen.

Für solche Locken, drückt man den kleinen Zestenreißer auf die Schale einer Zitrusfrucht und zieht das Werkzeug mit Druck um die Frucht herrum.

Dieses Werkzeug kann man auch verwenden, wenn man Muster in eine Zeste schneiden möchte (siehe Bild).

Dabei schneidet man zunächst mit einen kleinen Zestenschneider mittig und horizontal ein paar gerade Streifen und im Anschluss schneidet man entlang der ganzen Frucht von oben nach unten die  Streifen herraus und hört bei den horizontalen Streifen auf.

Nun die Frucht umdrehen und das gleiche Muster von der anderen Seite in die Schale schneiden.

Ist man damit fertig kann man nun mit einen großen Spargelschaler die horizontale Zeste herraus schneiden und das Muster befindet sich auch auf der Zeste selbst.

Das sieht sehr dekorativ aus, man kann z.B. wieder einen Kringel mit einen scharfen Messer aus dieser Zeste schneiden, wie im Bild zu sehen.

Ausgestanzte Zesten






Mit Stanzwerkzeugen kann man z.B. Blätter und ähnliches aus Zesten für die Dekoration von Cocktails nutzen.

zesten2

Dabei ist es wichtig nur hochwertige Stanzwerkzeuge aus Edelstahl zu verwenden. Man presst  mit hohen Druck die Schneidekanten in die Oberseite der Zeste und drückt die Zeste wieder aus den Stanzwerkzeug herraus.

Diese gestanzten Zesten kann man anschneiden und einfach auf den Glasrand stecken.

Solch eine Deko eignet sich besonders gut für Shortdrinks, da man hier dezente Dekorationen benötigt.

Flammbieren und abspritzen

zesten4

Häufig spreche ich davon, dass man einen fertigen Cocktail mit einer Zeste abspritzen sollte, dabei nimmt man eine Zeste zwischen Daumen und Zeigefinger, so dass ein kreisförmiger Bogen entsteht, durch das Zusammendrücken entweicht das Öl aus den Poren der Schale.

Zitrusöl gibt einen Cocktail noch einen aromatischen Kick, da Zitrusöl einen starken Geruch besitzt.

Deutlich mehr Öl entweicht, wenn man die Schale zuvor mit einer Flamme erwärmt. Man kann das Öl auch entzünden während man einen Cocktail abspritzt (siehe Bild), dies nennt man auch Flammbieren.

Das sollte man aber nur mit unbehandelten Früchten machen.